bilgerverlag auf facebook

Hernán Ronsino

Hernán Ronsino wurde 1975 in Chivilcoy geboren, in einer kleinen Stadt in der argentinischen Pampa. Neun Monate nach dem Staatsstreich durch die Armee. Nach der Grundschule zog er nach Buenos Aires, um Soziologie zu studieren. Heute unterrichtet Ronsino an der Universität von Buenos Aires und an der Faculdad Latinoamericana de Ciencias Sociales (FLASCO).

Hernán Ronsino ist zur Zeit – Januar bis Juni 2018 – auf Einladung des Literaturhauses als Writer in Residence in Zürich

2004 erschien Ronsinos erstes Buch, ein Band mit Erzählungen, Te vomitaré de mi boca.
2007 folgte der Roman La descomposición (deutsch: In Auflösung, 2018)
2009 Glaxo, (deutsch: Letzter Zug nach Buenos Aires, 2012)
2013 Lumbre (deutsch: Lumbre, 2016)

mehr »

Termine

Buchpremiere Hernán Ronsino

Mi, 9.05.18, 19:00 Zürich, Galerie Bildhalle

Buchpremiere

Wir feiern das Erscheinen des Romans »In Auflösung« von Hernán Ronsino. Der Autor wird vor Ort sein. Als Writer in Residence weilt er zur Zeit und bis Mitte Juni in Zürich. Ort des Anlasses ist die Galerie BILDHALLE am Stauffacherquai in Zürich. Platzreservation bitte an: presse@bilgerverlag.ch

Hernán Ronsino liest in Zürich

Do, 25.01.18, 19:30 Literaturhaus Zürich

Lesung

Writer in Residence am Literaturhaus in Zürich. Der argentinische Autor stellt seinen Roman Lumbre. Zweisprachige Veranstaltung.

Dies und Das

Hernán Ronsinos Roman »Letzter Zug nach Buenos Aires«

Jetzt im Gespräch: Letzter Zug nach Buenos Aires. Übersetzt wurde dieser kleine Roman von Luis Ruby. Hernán Ronsino zählt zu den 25 bedeutendsten zeitgnössischen südamerikanischen Schriftsteller. Erschienen ist Ronsinos Roman unter dem Titel Glaxo im Verlag Eterna Cadencia, einem exzellenten Verlag mit traumhaft schöner Buchhandlung.

Weiterlesen.
Hernán  Ronsino
Fotografie: Ayse Yavas