bilgerverlag auf facebook

Anne Cuneo

Anne Cuneo (1934 bis 2015) zählt zu den bedeutendsten und erfolgreichsten Schweizer Autorinnen der Gegenwart. Geboren am Vorabend des Zweiten Weltkriegs in Paris, verbrachte sie ihre Jugend in Norditalien. 1945, nach dem Tod ihres Vaters, kam sie in verschiedene Internate und Klosterschulen, zunächst in Italien, dann in Lausanne am Genfersee. Dieser schwierigen Phase folgte ein Jahr in England, in Plymouth und London. Ihre Erinnerungen an diese Zeit finden sich wieder im Roman »Station Victoria« (1989; Taschenbuch bei Heyne, 2002). Nach ihrer Rückkehr nach Lausanne arbeitete sie zunächst als Telefonistin, studierte dann an der Universität von Lausanne, stieg in die Werbung ein, unterrichtete Literatur und bereist Europa. Anne Cuneo ist am 11. Februar 2015 auf ihre letzte Reise gegangen.

Ein Tag später erschien die Spezialausgabe der Zeitung L'Hébdo.

Anne Cuneos Schreiben bewegt sich in fast allen Genres der Literatur und des Journalismus. Seit 1967 erschienen 30 Bücher, neben 20 Stücken für das Theater und den Rundfunk. Dazu drehte Anne Cuneo 15 Filme. Ihr bisheriges ins Deutsche übersetzte Werk erschien im Limmat Verlag, Zürich, die Taschenbuchausgaben bei Ullstein, Heyne und Droemer Knaur, darunter das Aufsehen erregende autobiographische Prosawerk »Eine Messerspitze Blau« (franz. 1979), das sie nach einer überstandenen Krebserkrankung geschrieben hatte.In ihren Romanen der vergangenen zwei Jahrzehnte hat Anne Cuneo sich immer mehr wegbewegt von einer Beschreibung des eigenen Lebens hin zu einem Blick auf fremde Biographie. Für den Roman »Trajet d'une Rivière« (120.000 verkaufte Exemplare) (dt. »Der Lauf des Flusses«, 1999 Taschenbuch bei Ullstein) erhielt sie den renommierten Prix des Libraires (1995). Weitere Romane vor historischem Hintergrund folgten: »Dark Lady« und der grosse Roman »Garamonds Lehrmeister« (2004), Hommage an das Buch, die Kunst des Buchdrucks, an die Literatur. (2006, Taschenbuch bei Droemer Knaur);Fünf Kriminalromane um die Ermittlerin Marie Machiavelli, sie entstanden in den letzten paar Jahren, zeigen Anne Cuneos Meisterschaft auch in diesem Genre.

2007 schliesslich erschien Anne Cuneos grosser Roman Zaïda – »Fragmente eines Lebens« – eine Hymne an das Leben. Wie alle ihre Bücher in der Originalversion im Verlag Bernard Campiche. Mit der Publikation dieses Romans, der im März 2009 in der bewährten Übersetzung von Erich Liebi erschienen ist und sich mittlerweile in sechs Auflagen verkauft hat, tartete die Zusammenarbeit zwischen Anne Cuneo und dem bilgerverlag. Seither sind auf Deutsch erscheinen: Štěpán - Tage der Wahrheit in Prag (2011), Eine Welt der Wörter (2013), Schon geht der Wald in Flammen auf, (2013) und Gedächtnislücken - Marie Machiavellis fünfter Fall (2015).

mehr »

Termine

Lesung aus Anne Cuneos »Eiskönig aus dem Bleniotal«

Mo, 14.01.19, 20:00 Bibliothek Schlieren

Lesung

Der Eiskönig aus dem Bleniotal ist Anne Cuneos letzter grosser Roman und Bestseller gewesen. Graziella Rossi und Tiziana Mona haben aus dem Roman eine Lesung konzipiert, die erstmals in der Bibliothek in Schlieren über die Bühne gehen wird.

Dies und Das

Au revoir Anne Cuneo

Anne Cuneo ist heute auf die letzte Reise gegangen. Weit hinter den Horizont. Wir sind unendlich traurig, und wir sind unendlich dankbar und glücklich, einen schönen Weg mit Anne Cuneo gegangen zu sein. Ein wunderbarer Mensch, eine herausragende Autorin. Mit dem 2009 auf Deutsch erschienenen Roman »Zaïda« hat die Westschweizer Autorin mit italienischen Wurzeln zehntausende von Leserinnen und Lesern glücklich gemacht. Danke, Anne Cuneo, du hast uns alle glücklich gemacht.

Weiterlesen.

Buchmesse Leipzig

Wir sind mit unseren Büchern in Leipzig an der Buchmesse am SWIPS-Stand zu finden. Eingeladen sind von unseren Autoren und Autorinnen Urs Zürcher, Christoph Simon und Anne Cuneo. Nicht offiziell eingeladen, aber auf der Leseinsel der Independents zu Gast: Roger Monnerat. Rechtzeitig zur Messe erscheint Urs Zürcher grandioser Debütroman Der Innerschweizer.

Weiterlesen.

Vorzugsausgabe jetzt lieferbar!

Anne Cuneos grosser Spätrenaissanceroman Eine Welt der Wörter ist jetzt auch in der angekündigten Vorzugsausgabe im Handel erhältlich. 100 Exemplare, in wunderschönes Naturleinen gebunden, blau eingefärbter Buchschnitt, nummeriert und signiert. Ein Exemplar kostet 76.- Franken (empf. Ladenpreis). Das Buch ist im Buchhandel erhältlich oder direkt beim Verlag: info@bilgerverlag.ch
Die ISBN der Vorzugsausgabe: 978-3-03762-033-5

Weiterlesen.

Buchpremiere im Schauspielhaus

Am 23. September 2013 feiern wir Buchpremiere. im Schauspielhaus Zürich. Am Ort des Geschehens. Anne Cuneos grandioser Roman und Bestseller Schon geht der Wald in Flammen auf, liegt in der Übersetzung aus dem Französischen vor. Moderieren wird die Literaturkritikerin Alexandra Kedves. Textpassagen liest die Schauspielerin Susanne-Marie Wrage.

Weiterlesen.

Buchmesse in Genf vom 1. bis 5. Mai 2013

Unsere Bücher finden Sie am Gemeinschaftsstand der deutschsprachigen Verlage aus der Schweiz. Am Freitag, 3.5. um 14 Uhr feiern wir dort mit Anne Cuneo das Erscheinen ihres Romans »Eine Welt der Wörter«. Um 16 Uhr signiert Patrick Deville seinen Roman »Äquatoria«. Am Samstag 4.5. liest und diskutiert Kaspar Schnetzler ebendort. Der Verleger Ricco Bilger ist am Donnerstag und am Freitag persönlich anwesend.

Weiterlesen.

Anne Cuneos Bestseller LA TEMPÊTE DES HEURES

Anne Cuneos Roman La Tempête des heures, die Geschichte über die Proben und die Aufführung von Faust 1 + 2 am Schauspielhaus in Zürich im Frühjahr 1940 im Banne des drohenden Einmarsches der deutschen Truppen in die Schweiz, schlägt in der Romandie hohe Wellen. Auf Deutsch erscheint Der Sturm der Horen in der Übersetzung von Erich Liebi zur Buchmesse in Frankfurt.

Weiterlesen.
Anne Cuneo
Fotografie: Ayse Yavas