bilgerverlag auf facebook

Schattwand
Ein Bergdrama

Im ausgewählten Buchhandel

Schattwand – Die Neuerfindung des klassischen Bergromans. Nach mehr als 30'000 verkauften Büchern endlich eine gebundene Neuausgabe mit nie gedruckten Zeichungen aus dem Archiv des Autors.

Menschen ohne Gesichter, ein Dorf, das im Schnee erfriert, die unfassbare Schattwand. Als Severin Somm in Gspona eintrifft, ahnt er schnell, dass die Flucht vor seinem bisherigen Leben hier enden wird.

Pressestimmen und Zitate

>Fortunat Wiler starb in der Nacht, als Noah gezeugt wurde.< Erst ist das Buch schön, und dann fängt es auch noch so an. Und sofort will ich es genauer wissen, wie das mit Fortunat Wiler und Noah war, und wie das zusammenhing, der Tod des einen mit der Zeugung des anderen. Das ist gegen 22 Uhr. Gegen 3.30 Uhr weiß ich es. Dazwischen habe ich vergessen, auf die Uhr zu sehen; leider auch zu schlafen.Birgit Vanderbeke

Das ist es wirklich: Ein Wurf! Wer hätte gedacht, dass es mal einer schafft, die Mythen und Sagen der Bergwelt in einen modernen Roman zu packen. Und nun dies: Die Geschichte ist in fast ‚filmischer’ Schnitttechnik geschrieben ist und lässt auf diese Weise eine Spannung entstehen, die den besten Krimis nahe kommt – oder sie gar übertrifft.

Charles Ramuz’ Derborance oder Ludwig Hohls Bergfahrt kommen einem in den Sinn, wenn man atemlos durch die Manuskriptseiten hetzt. Ein Bergdrama und eine wunderbare Liebesgeschichte. Andrea Spychiger

Urs Augstburger: Schattwand
Fr. 34,00
ISBN 978-3-03762-043-4

Ein Bergroman. 240 Seiten, mit vielen Zeichnungen, gebunden mit Lesebändchen.
Neuauflage 2014 (Erstauflage 2001)